Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    16.9.2011

    Ach, wie schön nicht im Flieger sitzen zu müssen (oder gar im car!), um ein bisschen von der wärme der spanischen Sonne zu erhaschen. Dazu reicht bereits ein Ausflug ins Niederdorf.
    Klar gibt's genügend Gründe, die einen Flug nach Spanien im Vergleich zu einem einkehr im Bodega viel besser abschneiden liessen aber die will ich gar nicht hören. Spanien gibt's auch in Zürich - basta!

    Denn die Kellner reden spanisch mit dir, der Tischnachbar ist ein sympathischer Spanier und deutsche Touristen hat's da drin auch - wie in Spanien eben. Der Wein? spanisch - ja, und nicht nur Rioja... die haben da auch keine Chips zum knabbern, sondern man knabbert Tortilla, Oliven, Tentakel, Jamon - und ich wette, Paella ist da auch zu haben. Vielleicht nicht unten, wo man eher den Wein verkostet, aber bestimmt oben, wo getafelt wird.
    Ja und wenn das alles noch nicht reicht, um das Herz zu erwärmen, dann hilft nur noch ein Carajillo - konzentrierte Sonne!

  • 3.0 Sterne
    5.11.2013

    Sind zu "später Zeit" gegen 22h in der Bodega eingetroffen. Tapasauswahl war mittelprächtig, zumindest kein Vergleich mit unseren spanischen Erfahrungen.
    Für Zürich vielleicht ok  ansonsten Qualität in Ordnung.
    Service war ... deutlich verbesserungsfähig.
    Wir hatten in keiner Sekunde das Gefühl hier willkommen zu sein.

    Sterne gibts für das original wirklich nicht renovierte Ambiente und die Qualität. Ansonsten keine Empfehlung.

  • 4.0 Sterne
    26.7.2011

    Hier sass ich bereits als Studentin an einem Glas Manzanilla. Ich spreche von der Beiz im Erdgeschoss - hier herrscht Tapas-Stimmung. Es gibt noch eine ersten Stock, da wird in maurischen Speisesälen spanisch getafelt. Mein Partner erzählt, seine Mutter wäre als junge Frau auch schon am Sonntag dahin gegangen, auf ein Glas Grenache mit Baumnüssen dazu.

    Das Interieur ist auch immer noch das Gleiche, einzig der Kohleofen wurde ersetzt. Hier ist eigentlich nichts neu, es wird alles immer wieder restauriert und geflickt. Der Linoleumboden ist voller Flicken und abgetretenen Strassen. Die Kellner sind immer Spanier, ich glaube, geht einer in Pension (solange bleiben sie meistens), kommt ein Cousin nach. Die Tapas holt man an der Theke.

    Über Mittag gibt es eine ausgezeichnete und günstige Menüauswahl. Man wählt zwischen Fisch, Gemüse, Fleisch, Reis, Kartoffeln an der Theke und lässt es sich servieren.

    Zu jeder Essbestellung kommt auf einem Teller dunkles Brot in Schnitten. Die Servietten und das Besteck liegen auch dabei, es wird nicht angetischt. Die Wirtin und der Wirt sind auch immer wieder unter den Stammgästen - und von denen hat es viele. Man kennt sich, das halbe Niederdorf sitzt hier an den langen Tischen, jung und alt, elegant und eher vergammelt, links und rechts (ich meine politisch). Künstler und Intellektuelle ebenso wie solide BürgerInnen. Die Stammkunden können hin und wieder zickig sein, wenn sie sich bedrängt und unverstanden fühlen, aber da sollte man sich nicht dran stören. Einfach noch ein Glas bestellen und weiterplaudern und sich die Stimmung nicht verderben lassen.

  • 3.0 Sterne
    13.8.2011

    Das urige Restaurant  Bodega Espanola zählt  wohl zu den besten Spaniern der Stadt. Der Service ist unauffällig gut und die Qualität der Gerichte ausgezeichnet.  Für normale Zürcher Verhältnisse kann sich man hier durchaus zu passablen Preisen sattessen.

    Besonders fällt der originale, urige Charme der echten Züricher Tapas-Kneipe im Erdgeschoss hat es mir angetan, denn hier geht es oft hoch her mit bester Stimmung.. Authentische echt spanische Speisen, netter Publikumsmix, echte Spanier im Service und ein toller vollmundiger roter Hauswein machen einen Besuch zum absoluten Pflichttermin. Schliesst man die Augen. könnte man wirklich vergessen, dass man sich in Zürich befindet und denken, man sei in Spanien.. Super Laden!!!

  • 2.0 Sterne
    15.8.2011

    Die Bodega Espanola meide ich seit letztem Winter, da ich nach schmackhaftem Essen von den Kellnern im oberen Stock gemobbt wurde. Je mehr ich versuchte zu bezahlen, desto geschäftiger gingen die Servicepersonen anderen Aufgaben nach.

    Normalerweise stehe ich auf und gehe. Da ich den halbstündlich fahrenden Zug verpasst hatte, testete ich, wie lange es dauert, bis ich die Rechnung präsentiert bekomme und die Kreditkartenabrechnung.

    Insgesamt benötigte ich von der ersten Bitte bis zur erfolgten Zahlung mehr als 40 Minuten. Es war nicht das erste Mal, dass es schleppend ging, doch diese Erlebnis bewegt mich, in anderen Restaurants zu Speisen, wo Gastfreunschaft sicht- und spürbar ist.

    Für die gute spanische Küche hoffe ich, dass die Bedienung sich steigern kann. Sollte ich davon hören, so mache ich gerne wieder einen Versuch, denn die Speisen sind sehr schmackhaft und gut.

  • 3.0 Sterne
    8.9.2011

    Ein guter Spanier ist die bekannte Bodega Espanola. Hier fühlt man sich wie in einer original Madrider Bodega. Es ist laut - aber sehr gemütlich hier. Im Parterre kann man feine spanische Tapas essen. Wer will kann sich am Buffet selber den Teller zusammenstellen. Mein Ding ist das nicht, ich werde lieber bedient.

    Immer wieder bestelle ich dann, wenn wunderts Paella. Die ist wirklich lecker und schmeckt wie in Spanien. Dazu einen Rioja und der Abend ist perfekt. Aber Achtung, nicht jedem sagt die grosse Hektik hier zu. Die Kellner schwirren wie wilde Hornissen umher und die Musikanten spielen spanische Folklore. Im Winter ist es hier wie in einer Sauna und auch die stickige Luft lässt zu wünschen übrig.

    Ach ja, und wie wäre es mal mit einem Deo, meine Kellner? Trotzdem eine schöne Bodega wie sie im Buche steht. Olé!

    • Qype User foodan…
    • Zürich
    • 10 Freunde
    • 142 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.11.2008

    Am Abend nach der Arbeit noch grosser Hunger auf Tapas? Am Einkaufssamstag nach hartem & stundenlangem Dauershoppen noch dringend Bedarf an ausreichender Kalorinzufuhr in einfacher, spanischer Variante?

    Da bietet sich die Bodega Española im Niederdorf in Zürich an. An den grossen Holztischen in einfacher, authentischer (was das auch immer heissen soll; authentisch ist wahrscheinlich ein Begriff aus der Welt der Marketinliteratur) Atmosphäre. Den Wein und ein paar Gerichte gibt's zu bestellen, und dann gibt es noch die Theke mit der grossen Tapas Auswahl. Wiederum einfach, authentisch, aber einfach gut. Nichts für den Ausgang im feinen Anzug oder Abendkleid (wäre dann dort auch ohnehin verraucht), aber eben... für gute Tapas.

    Im ersten Stock dann die "gediegenere" Restaurant. Kein Website; ein paar Bilder gibt's dennoch unter sengers.ch/izueri/restau…

  • 4.0 Sterne
    27.4.2009

    Filet vom Pferd haben wir hier gegessen und luftgetrocknetes Fleisch von der Ziege. Dazu auch noch grünen Spargel in Olivenöl mit Meersalz. Alles eher einfach angerichtet, aber geschmacklich sehr gut gelungen. Einen guten Wein gab es hier, aus dem Douro-Tal. Und einen Aperitiv als Empfehlung auf der Karte, der ebenfalls sehr lecker war, dessen Name mir aber inzwischen entfallen ist. Gleiches gilt für das Lamm. Nur die Nachtische, die wirkten hier etwas beliebig.

    Unter den Gästen finden sich fast nur andere Touristen. Das Restaurant steht in jedem Reiseführer. Es liegt direkt an der Münstergasse, im atmosphärisch schöneren Teil der Stadt Zürich. Hier sieht man gerade am Abend die viele, spannende Menschen flanieren und schon im Frühling in den Cafes und Restaurants auf der Straße sitzen. Viele alte Häuser finden sich hier, und in einem davon findet sich auch die Bodega. Man kann sich gut vorstellen, dass sich hier seit vielen Jahrzehnten kaum etwas verändert hat. Im Erdgeschoss kann man auf harten Bänken etwas trinken und Kleinigkeiten an der Tapasbar zu sich nehmen. Im ersten Obergeschoss ist dann das Restaurant, dunkel, mit viel Holz. Und hier kann man dann selbst unter den vielen Touristen einen gelungenen Abend haben. Bei durchaus gehobenen Preisen allerdings.

    • Qype User ASchie…
    • Dresden, Deutschland
    • 11 Freunde
    • 255 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.2.2009

    Im Bodega bekommt man eine total leckere und riesige Paella-Pfanne ab 2 Personen. Das allein ist schon ein Grund ins Bodega zu gehen.

    Das urige Ambiente und die originalen Spanier im Service dazu sind ein weiterer Grund!

    • Qype User Len…
    • Schaffhausen
    • 164 Freunde
    • 334 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.1.2009

    Die Bodega Espanola ist unglaublich. Sie ist eine der Institution in Zürich. Verraucht, verrust und doch wertvoll. Einen ganz guten Bericht von katering können Sie hier auf Qype lesen.

    Aber zu meinen eigenen Erfahrungen: In der Bodega habe ich ein halbes Leben verbracht. Ich ehre damit das Andenken an Wladimir Iljitsch Uljanow Lenin. Er hat da seine Zeitungen gelesen und seine Gedanken geschärft. Wie schön, gedanklich an einem Tisch mit Lenin (de.wikipedia.org/wiki/Le…) zu sitzen. An dem komischen Tisch mit einem Viertel-Kreis-Segment. Die Kellner von heute kennen dummerweise die Historie nicht. Sie sind ganz im Hier und Jetzt. Das ist aber auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass es die Bodega immer unverändert gibt. Für ein Gläschen und für Tapas ist die Bodega immer wieder gut. Also auch neulich mit dem vorzüglichen Tintenfisch.

    • Qype User Sabine…
    • Zürich
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.12.2008

    Ich bin froh in mitten der kleinen Schweiz ein grosses Stück Spaniens gefunden zu haben....Es wird schwer in Spanien ein typischeres Lokal zu finden... Muchas gracias

    -Viva España-
    Video link: youtube.com/watch?v=c0hs…

    • Qype User maximu…
    • Zürich
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.4.2010

    "Typisches" Spanisches Essen in Zürich, gibt es das? Ja, im Bodega Espanola in Züri.

    Speisen und Getränke:
    Ich war im 1. OG, im a la carte Restaurant des Bodega Espanola essen
    Angenehm war für mich, dass man nicht - wie bei manch anderen Spaniern - von einer Vielfalt erschlagen wird. Neben diversen Salaten gab es eine Auswahl von Vorspeisen, wie einen sehr feinen Serrano-Schinken (21CHF), frittierte Calamaris (14CHF) (keine Gummiringe) und einiges mehr.

    Zum Hauptgang gab es Fideua (29CHf ab 2 Personen), eine spanische Paella mit Nudeln, anstelle von Reis. Dazu gab es feines Aioli. Paella mit Reis mag ich nicht, aber diese Art der Paella hat mir sehr gut geschmeckt!

    Zum Nachtisch gab es frittierten Joghurt mit Zimmt (12.50CHF) und Flan "Bodega Espanola" (9.50CHF).

    Neben diversen Flaschen Wasser haben wir uns für einen Muga Reserva Rioja 2005 (66CHF) entschieden. Geschmacklich sehr gut. Am besten direkt zwei Flaschen bestellen und die zweite dekantieren lassen.

    Die Preise sind allgemein angemessen und bezogen auf die Lage des Restaurants (Zürcher Innenstadt) eher preiswert.

    Ambiente und Personal:
    Mitten in der Züricher Altstadt gelegen, in einem schönen altem Gebäude mitr relativ niedrigen Decken, ist das Bodega Espanola beheimatet.
    Im relativ kleine Restaurantraum (1.OG, max. 50 Plätze schätze ich) überwiegt dunkles Holz, an den Wänden sind Wappen von spanischen Provinzen und es stellt sich eine sehr gemütliche Atmosphäre ein.
    Das Personal ist sehr aufmerksam, spanisch unkompliziert und freundlich. Frauen dürfen sich über Komplimente und Spässe freuen, Männer über Schulterklopfen und ein "completamente", das auf jede Bestellung folgt. Das hat man leider nur noch selten.
    Besondere Einlage war ein Gitarren und Akordeon Duo, die spanische Klassiker zum Besten gegeben haben. Wirklich nett!

    Achtung: Unbedingt Plätze reservieren!

    Fazit:
    Wer einen schönen Abend in recht authentischer Spanischer Atmosphäre, bei gutem Essen und Wein, sowie nettem Personal verbringen möchte, dem empfehle ich - ohne Einschränkungen - das Bodega Espanola.

  • 3.0 Sterne
    6.8.2013

    War hier nur Sangria auf der Strasse trinken. Der war lecker und das Ambiente auch super. Leider hätte ich als Frau wohl einen besseren Service gehabt  So sind sie halt die Spanier.

  • 5.0 Sterne
    8.10.2012

    Super gemütliche Atmosphäre. Man fühlt sich sowie in Spanien. Die Tapas sind frisch seeeehr lecker. Gibt eine schöne große Auswahl an Leckereien.

  • 4.0 Sterne
    8.9.2011

    Seit den 1870-ern steht an dieser Stelle ein spanisches Gasthaus. Auch meine Mama war in jungen Jahren schon hier. Schön, wie sich hier die Stories gleichen. Ob das wohl irgendwie an den Genen liegt ;-)?
    Der Sohnemann hockt dreissig Jahre später auch sehr gerne hier. Die Atmosphäre ist immer noch gemütlich, wohlig warm. Das Licht ist nicht zu grell, der Rauch ist nach draussen verlegt worden, Holz prägt alles hier-man wähnt sich in einem Museum. Du darfst dich hier ruhig an einen nicht ganz leeren Tisch setzten, viele Gäste sind nicht kontaktscheu.
    Ich kenne bisher nur den unteren Stock richtig gut-die Beiz. Oben war ich einmal und es ist mir fast ein bisschen zu edel. Wobei: Paella Bodega, die Spezialität aus Valencia ist Hammer. Zurück nach unten: Diverse Tapas liegen aufgetürmt hinter der Vitrine. Der Entscheidungsprozess kann da auch mal etwas länger gehen und hie und da muss nachgefragt werden, was das denn wieder für eine Köstlichkeit sei. Gerne nehme ich einem Salat von Polipo und einige Mejillones. Die gefüllten Peperoni, Kartoffeln als Beilage, Artischoken oder ein paar Tranchen Schinken sind auch immer fein. Der Tischwein ist gut oder ich genehmige mir ein leckeres San Miguel.
    Hoffen wir das diese Idylle Zürich noch lange erhalten bleibt.

  • 4.0 Sterne
    28.1.2010

    Das Bodega begeistert wirklich mit seiner original spanischen Küche. Ich war dort mit meiner Begleitung. Der Abend wollte nicht enden. ICh würde allerdings eine Reservierung empfehlen und nicht mehr als 1 Flasche von dem köstlichen Rioja zu zweit zu trinken, sonst kommt man nicht mehr aus dem Laden.

  • 4.0 Sterne
    13.8.2011

    Wer kennt sie nicht, die Spanische Küche mit ihren unzähligen Tapas, herzhaften Gerichten und köstlichen Weinen? Und man muss nicht nach Spanien reisen um diese Köstlichkeiten geniessen zu können. Ein Besuch in der Bodega Española im Zürcher Niederdorf genügt, und man fühlt sich direkt wie in Spanien. Zumindest geht es mir jedes Mal so, wenn ich in die Bodega gehe. Man wird freundlich begrüsst, fast schon so, als würde man sich seit langem kennen. Meistens hat es keinen Platz, aber es wird Platz gemacht. Ein "wir sind ausgebucht" gibt es nicht. Die spanische Gastfreundschaft würde dies nicht zulassen. Und dann geht es los, der Magen beginnt automatisch zu knurren und die ersten Tapas-Düfte schwirren einem um die Nase. Und auch wenn man gar nicht so hungrig ist, bestellen tut man trotzdem, denn es "gluschtet" einem einfach.

    Zu bestellen gibt es dann viel. Von der klassischen Tortilla, über Chorizo bis hin zu einer schmackhaften Paella oder frisch zubereiteten Crevetten. Dazu gibt's  selbstverständlich einen Wein, meist Rioja, oder im Sommer mal ein kühles Bier. Ich persönlich bestelle meistens fünf bis sechs verschiedene Tapas mit viel Brot und reichlich Wein. Man sitzt dann lange, redet viel und laut, und geniesst die Spanische Lebens- und Esskultur. Meistens sind es abendfüllende Besuche, oder auch mal einen Sonntagnachmittag, den ich in der Bodega mit guten Freunden verbringe. Für mich ist die Bodega Española ein Stück Spanien in Zürich, und zwar so ursprünglich, wie man es sonst nur in Spanien erleben kann. Die Bedienung ist immer freundlich, authentisch und unkompliziert. Es ist laut, sehr laut, aber mir persönlich geht die Stimmung durch Herz und Magen, und auch wenn man sämtliche Kleider nach einem Besuch in dieser eher kleinen Gaststätte waschen muss, gehe ich immer wieder in meine geliebte Bodega, von welcher ich den Duft schon auf dem Weg dahin sowie Stunden später in meiner Nase rieche.

    Buen provecho!

  • 4.0 Sterne
    23.8.2011

    Das heisse, süttendheisse spanien, also dort, wo die sonne unerbittlich niederbrennt, hat einiges an kulinarischen spezialitäten zu bieten.
    Und die kann man sich in der bodega zu gemüte führen.
    Im authentisch eigerichteten restaurant kann man sich aus einer glas vitriene die tapas aussuchen, auf die man besonders gluscht hat.
    Von tintenfisch zu eingelegten pepperoni, paprika und fritierten herdöpfelscheibchen ist alles vorhanden, was das herz begehrt.
    Dazu einen feinen spanischen wein trinken, draussen auf der strasse sitzen oder eben drinnen, wo man viel spanisch hört, kein wunder, die angestelleten sind meistens spanischsprachig, und wenn man auf spanisch bestellt, hat man sicher schon mal sympathiebonus.
    Jedenfalls ist es gemütlich, das essen fein und die bedienung herzlich.
    Ich gehe gerne in die bodega, aber nur mit meinen eltern, denn dann muss ich nicht zahlen.
    Jaja, das darf ich mir noch leisten.

  • 4.0 Sterne
    10.9.2011

    Diese alte spanische Bar ist wirklich ein Ort des Genusses und des Hedonismus. Besonders zu empfehlen ist diese Bar im Sommer, wenn man draussen sitzen kann. Dann kann man den Strom der sich durch das Niederdörfli bewegt, hervorragend beobachten.
    Da ich sehr gerne Wein trinke, aber was die Weinkunde angeht ein totaler Volltrottel bin, lasse ich mich gerne beraten vom Kellner. Natürlich wird mir dann der Wein für 9 Franken für 1dl angedreht, aber dieser trinkt sich dann so gut, dass ich mich schäme, dass ich für mich immer eine Flasche Primitivo für 6 Franken kaufe. Pfui! Dann schäme ich mich dann also ein bisschen wenn ich in dem Lokal weile.
    Das Beste finde ich dann dazu einige Tapas zu bestellen, ich empfehle den Thunfisch, mjam. Schön herb und nicht so eklig pürriert, dass es wie Katzenfutter schmeckt. Wenn man sich dann dazu noch Mozarella genehmigt, kann man mit Brot die feine Sauce auftunken. So bin ich glücklich, leicht beduselt vom Wein und mit zufriedenem Magen. Sogar wenn dann die Rechnung kommt und mich der Spass dann trotzdem etwa 20 Franken kostet, vermag das mein Wohlgefühl nicht zu trüben.

  • 5.0 Sterne
    9.7.2008
    Erster Beitrag

    Weisst Du, was unglaublich ist? sagt mein Freund zu mir. Ich war schon vor zwanzig Jahren hier und es hat sich immer noch nichts geändert. Ok, er kann Recht haben, der Laden hat eine Menge sympathischer Patina.
    Ich schlage das aktuelle Zürich geht aus auf. Was finde ich unter Bodega Espagnola? Eine Hymne auf das seit gefühlten 150 Jahren nicht veränderte Interieur und einen Lobgesang auf die Tradition eines der ältesten Restaurants in Zürich.
    So viel zum Kult um die Bodega.
    Der Restaurantbesucher geht die ausgetretenen Stiegen hoch in den ersten Stock. Oben angekommen bewundert er die schönen matten und bunten Glasfenster, die gemalte Decke und freut sich, wenn ein Tisch frei ist. Zu essen gibt es hier spanische Standards, von denen Einheimische Stein und Bein schwören, dass es sie schon immer so gab. Dazu gibt es eine Auswahl von wechselnden Tagesgerichten. Die Qualität hängt auch von der Tagesform des Kochs ab. Von auf den Punkt grillierten Scampis und Fleisch bis leicht vulkanisiert war schon alles dabei. Nur wegen des Essens geht aber niemand hin.
    Die Bodega ist eher der klassische Quartiersspanier, bei dem man die Latte nicht zu hoch legen darf. Dafür kriegt man immer irgendwie verlässliche Qualität, guten Service, Spass und ein bisschen Wohnzimmerfeeling dazu. Viele kommen auch deswegen und natürlich wegen der unvergleichlichen Atmosphäre. Ein leicht überspannter Schelm, wer jetzt böses denkt und sich aus Angst vor Enttäuschung nicht über die Schwelle traut. Die Bodega ist ein Gesamtkunstwerk und wer wirklich immer grossartig Essen will, der gehe bitte jeden Abend in eine x-Mützchen-Gault-Millaut-Bude und verarme dabei geistig.
    Wer oben keinen Platz bekommt, dekorativ auf der Gasse abhängen möchte oder Lust auf Tapas hat, der geht unten in die Bar. Wenn nicht zu viele Leute vor dem Schaufenster sitzen, kann man die wechselnde und sehr spezielle Deko bewundern. Die Tapas sind auf jeden Fall spitze und haben mich noch nie enttäuscht. Ausserdem werden sie sehr stilvoll kredenzt. Für Fans gibt es auch hausgemachte Sangria.
    Wein, Sherry, spanischer Cognac oder Absinth gefällig? Kunde trete durch die niedrige Tür an der linken Seite und sei sicher, Dein Wunsch wird erfüllt. Der Laden der Bodega Espagnola ist einer der wenigen, der den Wunsch nach einem Orujo sofort erfüllen kann.

  • 5.0 Sterne
    4.6.2011

    Ich gehe immer wieder gerne in die Bodega Espanola, wenn es mich nach Zürich verschlägt. Besonders der urige Charme der Tapas-Kneipe im Erdgeschoss hat es mir angetan. Authentische Speisen, netter Publikumsmix, echte Spanier im Service und ein toller vollmundiger roter Hauswein machen einen Besuch zum absoluten Pflichttermin. Schliesst man die Augen. könnte man wirklich vergessen, dass man sich in Zürich befindet.

  • 4.0 Sterne
    17.7.2008

    Die Bodega ist wirklich eine Institution in Zürich: Während in der Nachbarschaft Kleiderboutiquen fast monatlich wechseln, bleibt die Bodega wie sie wohl schon immer war. Ich persönlich frequentiere nur die Gaststube im Parterre um ein Glas weissen Rioja und einige Tapas zu geniessen.

  • 4.0 Sterne
    21.2.2011

    Vor ein paar Wochen das letzte mal hier gewesen und wieder sehr zufrieden. Ich kenne zwar nicht so viele Spanier in Zürich, da ich eher die einheimische Küche bevorzuge; -Das Bodega Espanola zählt aber höchstwahrscheinlich zu den besten Spaniern der Stadt. Der Service ist unauffällig gut und die Qualität der Gerichte ausgezeichnet. -Und für Zürcher Verhältnisse kann man hier durchaus zu passablen Preisen speisen. Wir kommen gern wieder

    • Qype User fantam…
    • Zürich
    • 1 Freund
    • 30 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.1.2010

    Die Bodega Espanola ist eine Oase für Fernwehgeplagte, die das spanische Lebensgefühl vermissen. In der Tapas-Bar im Parterre isst man die wohl besten Tapas hierzulande und knüpft ganz nebenbei meistens neue Bekanntschaften, da die Tische nicht selten mit wildfremden Menschen geteilt werden.

    • Qype User jbegha…
    • Zürich
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.11.2010

    Es wurde schon so viel hierzu geschrieben. Ich war nun auch schon einige Male hier und kann nur sagen. Toll, ehrlich, unkompliziert und ur-gemütlich.

Seite 1 von 1